PCO-Syndrom

Der Begriff polyzystisches Ovarsyndrom bedeutet, dass im Eierstock eine Ansammlung vieler kleiner Eizellen vorliegt, deren Reifungsprozess stillsteht.

Hinter dem Begriff PCO-Syndrom verbirgt sich aber eine Vielzahl von Symptomen wie unregelmäßige bzw. verlängerte Zyklen, ein Anstieg von männlichen Hormonen (die natürlicherweise in kleinster Konzentration auch bei Frauen zu finden sind) sowie über Ultraschall nachweisbare Ansammlungen von Eizellen in den Eierstöcken.

Äußerliche Zeichen wie vermehrte Körperbehaarung, Akne oder Haarausfall können auftreten. Bei Frauen mit bestehendem Übergewicht kann es weiterhin zu einer sog. Insulinresistenz kommen, was langfristig eine Erschöpfung der Bauchspeicheldrüse und damit einen Diabetes begünstigt.

Hierbei können vielfältige Abweichungen der Hormonwerte auftreten, die im Zusammenhang mit dem klinischen Bild die Diagnosestellung erleichtern und eine optimale Behandlungsstrategie Ihrer Frauenärztin oder Ihres Frauenarztes ermöglichen.

Weitere Themen

Kinderwunsch

Wenn eine Schwangerschaft auf sich warten lässt, kann das durchaus normal sein. Nach einiger Wartezeit, kann eine ärztliche Beratung empfehlenswert sein.

Schilddrüse

Die Schilddrüsenhormone beeinflussen fast alle Stoffwechsel­vorgänge und sind lebenswichtig. Funktions­störungen können deutlichen Einfluss auf den Körper haben.

Wechseljahre

Ab dem 45. Lebensjahr erfährt besonders der weibliche Körper eine große Umstellung: die Wechseljahre.

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern, nutzen wir Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre-Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten.

Notwendige Cookies werden immer geladen