Gynäkologische Endokrinologie

In allen Lebensabschnitten hat das Gleichgewicht der weiblichen Hormone eine besonders wichtige Bedeutung. Schon kleine Schwankungen des Hormon-stoffwechsels sind spürbar und beeinflussen den persönlichen Alltag einer Frau. Anzeichen wie anhaltendes Unwohlsein, Menstruationsveränderungen oder die Zunahme des Körpergewichts sind nur wenige Beispiele, deren mögliche Ursache im Zusammenspiel von Hormonen und dem weiblichen Körper nachweisbar sind.

Bild

Schilddrüse

Die Schilddrüse ist ein kleines Organ mit großer Wirkung.

Die Schilddrüsenhormone beeinflussen fast alle Stoffwechselvorgänge und sind lebenswichtig. Funktionsstörungen der Schilddrüse können deutlichen Einfluss auf den Körper haben.


Bild

Kinderwunsch

Wenn eine Schwangerschaft auf sich warten lässt, kann das durchaus normal sein. Nach einiger Wartezeit, kann eine ärztliche Beratung empfehlenswert sein.

Bild

PCO-Syndrom

Häufigste hormonelle Störung des weiblichen Körpers: Das polyzystische Ovarsyndrom.

Bild

Wechseljahre

Ab dem 45. Lebensjahr erfährt besonders der weibliche Körper eine große Umstellung: die Wechseljahre.

Unseren Spezialisten der Laboratoriumsmedizin und Frauenheilkunde ist es wichtig, den Schwerpunkt nicht allein auf die reine Hormondiagnostik zu legen, sondern die lange Erfahrung von Experten und die ganzheitliche Betrachtung des weiblichen Körpers in eine individuelle Befundung einfließen zu lassen.

Die konsiliarische Beratung der niedergelassenen Ärzte. Unser Beitrag zu Ihrer Hormongesundheit.

Im Dialog: Laboratoriumsmedizin

und Frauenheilkunde.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Weiternutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzinformation