Präanalytik-Reminder: Citrat-Röhrchen befüllen

03. Aug 2022

Am 14.09.2022 findet unsere Onlinefortbildung aus dem Themenblock Präanalytik mit Transport- und Verpackungsvorschriften statt. Vorab ein präanalytischer Impuls aus unserem Gerinnungslabor.

Wichtig für jede Gerinnungsuntersuchung

Eine ausreichende Befüllung des Citrat-Röhrchens ist für die Erstellung der Gerinnungswerte von enormer Wichtigkeit.

Die Problematik

Befindet sich zu wenig Blut im Probenröhrchen, stimmt das Verhältnis von Citratlösung zu Probenvolumen nicht.

Veränderung der Messwerte bei Unterfüllung:

  • Quick = falsch erniedrigt
  • INR = falsch erhöht
  • PTT = falsch verlängert

Praktische Tipps für die sachgemäße Füllung des Gerinnungs- / Citrat-Röhrchens

  • Das Röhrchen innerhalb der Fülltoleranz befüllen (siehe Foto).
  • Bei Laboraufträgen, die nur ein einzelnes Citrat-Röhrchen benötigen, empfehlen wir, vorher eine geringe Menge Blut in ein zu verwerfendes Röhrchen abzunehmen. Dadurch wird das Entnahmesystem "entlüftet", was der Fehlervermeidung dient.

Redaktion und Bild: Labor Dr. Riegel

Datenschutzhinweis

Um unsere Website zu verbessern, nutzen wir Cookies und Trackingmethoden. In den Privatsphäre-Einstellungen können Sie einsehen, welche Dienste wir einsetzen und jederzeit auch durch nachträgliche Änderung der Einstellungen selbst entscheiden, ob und inwieweit Sie diesen zustimmen möchten.

Notwendige Cookies werden immer geladen